Handwerk und Digitalisierung

Das Mannheimer Unternehmen „Elsässer Holzbauwerte“ hat über 70 Jahre Tradition im Zimmerer-Handwerk und über 20 Jahre Tradition in der Digitalisierung! Im Mittelpunkt steht immer das Ziel: Holzbau in bester Qualität anzubieten und für jede Kundin und jeden Kunden nicht nur ein Haus, sondern einen nachhaltigen Wert zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt „Elsässer Holzbauwerte“ auf permanente Weiterentwicklung im Bereich der Digitalisierung und erlangt dadurch neben der gewünschten Qualität auch Effizienz, Geschwindigkeit und Flexibilität.

Das Unternehmen „Elsässer Holzbauwerte“ hatte bereits knapp 50 Jahre Holzbautradition, als Mitte der 1990er Jahre das manuelle Entwerfen, Konstruieren und Zeichnen von Holzbauten durch eine Software-Lösung ersetzt wurde (Computer-Aided Design, CAD). Danach wurden Dachstühle und ganze Holzhäuser am Computer geplant und es war möglich Materiallisten und Zeichnungen direkt auszudrucken. Die Pläne, die eine Zimmerin oder ein Zimmerer benötigte, um das Holz mit einfachen Maschinen passend für die Baustelle zu bearbeiten, wurden automatisch erstellt. Das führte bereits zu einer großen Zeitersparnis.

Ca. 10 Jahre später dachte der Geschäftsführer, Matthias Elsässer, darüber nach, einen Schritt weiterzugehen und auch die Bearbeitung des Holzes, den sogenannten Abbund, zu digitalisieren und zu automatisieren.
Die Hauptmotivation bestand darin, den Durchsatz, die Effizienz und die Genauigkeit weiter zu optimieren, um auch große Projekte wie Schulen, Kindergärten und Mehrfamilienhäuser in bester Qualität aus einer Hand anbieten zu können.

Abbund-Maschine © Elsässer Holzbauwerte
Abbund-Maschine © Elsässer Holzbauwerte

Im Jahr 2009 fiel die Entscheidung: Eine automatische Holzbearbeitungsmaschine, die sogenannte Abbund-Maschine, sollte angeschafft werden. Neben dem Geschäftsführer, der das Investitionsprojekt federführend betreute, wurden Schlüssel-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus dem Unternehmen, aber auch externe Beraterinnen und Berater von Beginn an in die Planung einbezogen. Insgesamt vergingen ca. 6 Monate von den ersten Ansätzen, über diverse Vorbereitungen, Lieferung, Montage bis zum Produktionsstart der Abbund-Maschine. Die Investition für das Gesamtpaket bewegte sich im unteren sechsstelligen Bereich.

Nach der Installation wurden die Informationen nicht mehr ausgedruckt an eine Zimmerin oder einen Zimmerer übergeben, sondern zuerst im Computer für eine maschinelle Weiterverarbeitung aufbereitet (Computer-Aided Manufacturing, CAM) und anschließend direkt an die automatische Abbund-Maschine geschickt. Die Schnittstelle zwischen Planungs-Büro und Abbund-Halle wurde somit deutlich verbessert.

Maschinell bearbeitetes / abgebundenes Holz © Elsässer Holzbauwerte
Maschinell bearbeitetes / abgebundenes Holz © Elsässer Holzbauwerte

Digitalisierung wird oft mit einem Stellenabbau in Verbindung gebracht und daher bisweilen skeptisch gesehen, dass dies nicht der Fall sein muss, zeigt das Unternehmen „Elsässer Holzbauwerte“. Dort hat sich die Zahl der Mitarbeitenden durch die Digitalisierung nicht verringert. Einige junge und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben durch die Digitalisierungs-Projekte neue Aufgaben übernommen und trugen so maßgeblich zum Erfolg bei.

Nach digitaler Planung und digitaler Holzbearbeitung arbeitet „Elsässer Holzbauwerte“ bereits am logischen nächsten Schritt: Die Nutzung von digitalen Montage-Plänen auf der Baustelle. Derzeit befindet sich dieses Projekt in der Testphase. Die ersten Montagetrupps auf der Baustelle wurden bereits mit Tablets ausgestattet und können damit schnell und direkt auf alle relevanten Pläne zugreifen. Das Ausdrucken und Suchen in den vielen großen Montage-Zeichnungen könnte auf der Baustelle somit bald der Vergangenheit angehören.

Seit der Inbetriebnahme der Abbund-Maschine sind inzwischen über 10 Jahre vergangen und der Digitalisierungs-Schritt hat sich für das Unternehmen „Elsässer Holzbauwerte“ definitiv gelohnt. Mittlerweile wird ca. 95 % des Holzes von der Abbund-Maschine bearbeitet und nur in besonderen Ausnahmefällen wird der Abbund per Hand erforderlich. Durch den höheren Durchsatz lassen sich, wie gewünscht, größere Aufträge realisieren, was wiederum zu einer Umsatzsteigerung von ca. 50 % geführt hat.

Digitalisierung wird oft mit einem Stellenabbau in Verbindung gebracht und daher bisweilen skeptisch gesehen, dass dies nicht der Fall sein muss, zeigt das Unternehmen „Elsässer Holzbauwerte“. Dort hat sich die Zahl der Mitarbeitenden durch die Digitalisierung nicht verringert. Einige junge und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben durch die Digitalisierungs-Projekte neue Aufgaben übernommen und trugen so maßgeblich zum Erfolg bei.

Nach digitaler Planung und digitaler Holzbearbeitung arbeitet „Elsässer Holzbauwerte“ bereits am logischen nächsten Schritt: Die Nutzung von digitalen Montage-Plänen auf der Baustelle. Derzeit befindet sich dieses Projekt in der Testphase. Die ersten Montagetrupps auf der Baustelle wurden bereits mit Tablets ausgestattet und können damit schnell und direkt auf alle relevanten Pläne zugreifen. Das Ausdrucken und Suchen in den vielen großen Montage-Zeichnungen könnte auf der Baustelle somit bald der Vergangenheit angehören.

Sven Cornelius, Zimmerermeister, Beratung und Angebotserstellung © Elsässer Holzbauwerte
Sven Cornelius, Zimmerermeister, Beratung und Angebotserstellung © Elsässer Holzbauwerte
Neben den beschriebenen digitalen Lösungen ist das Unternehmen „Elsässer Holzbauwerte“ auch in anderen Bereichen digital sehr gut aufgestellt.

  • 2019 wurde ein Software-Lösung eingeführt, die u.a. die Unternehmensbereiche Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Betriebsbuchhaltung, Zeiterfassung und die digitale Baustelle miteinander verknüpft (ERP, Enterprise-Ressource-Planning).
  • Die Firmen-Homepage enthält sehr viele Informationen, wie Fotos von Referenzobjekten, Beurteilungen von Kundinnen und Kunden sowie einen virtuellen Rundgang.
  • Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook und YouTube werden ebenfalls bedient. Außerdem können Kundinnen und Kunden über WhatsApp mit dem Unternehmen kommunizieren.

Branche

Zimmerer/in

Homepage

www.holzbauwerte.de

Adresse

Elsässer GmbH & Co. KG Holzbauwerte
Max-Born-Straße 16 – 18
68169 Mannheim

Kontakt

Sven Cornelius, Zimmerermeister,
Beratung und Angebotserstellung
Telefon: 0621 / 32233 – 20
E-Mail: cornelius@holzbauwerte.de

Mitarbeitende

ca. 40

Gründung

1947

ADREX:
In die Zukunft mit Solaranlagen
und digitalen Prozessen
Elsässer Holzbauwerte:
Holzbau mit Tradition in Handwerk
und Digitalisierung
Marbach-Gruppe:
KI-gestützte
Maschinendatenanalyse
New Retail Mobility:
E-Cargobikes im Einzelhandel